Grüntee gegen Stress


Grüner Tee ist bei weitem das beliebteste chinesische Exportprodukt und gehört zu den fünf beliebtesten Teesorten der Welt, nicht wegen seines köstlichen Geschmacks (er ist eigentlich nicht so lecker!), aber wegen seiner gesundheitlichen Vorteile.

Die Wissenschaft hat mittlerweile bestätigt, dass Grüntee eine positive Wirkung auf Gewichtsreduktion, Senkung des Blutdrucks, Regulierung der Glukose-Spiegel, Reduktion von schlechtem Cholesterin, die Ausbreitung von vielen Krankheiten dank seiner antibakteriellen und antiviralen hemmenenden Eigenschaften und sogar Krebszellen angreift, ohne das gesunde Gewebe zu töten.

Stress gehört für die meisten von uns zum Alltag. Er macht sich bemerkbar, wenn wir uns nicht erfolgreich an Veränderungen und Herausforderungen des aktuellen Momentes und der Umgebung anpassen. Das Leben konfrontiert uns mit neuen Verantwortungen und Herausforderungen, mit denen wir nicht immer zu kämpfen haben. Angst in Bezug auf Schule, Arbeit, Menschen - oder irgendeinen anderen möglichen Grund - wir alle haben es einmal oder viele Male zuvor erlebt.

Ein beruhigendes Heißgetränk kann vieles tun, um die Nerven zu beruhigen und die Spannung zu lockern. Stress tritt meist in Situationen auf, in denen wir uns mental widersetzen. Auch wenn Stress in der Komfortzone dazu beiträgt uns zu motivieren, unser Bestes zu geben, kann es, wenn es überwältigend wird, Katastrophen verursachen - unsere Stimmung, Produktivität, persönliche Beziehungen und die allgemeine Gesundheit und die Lebensqualität schädigen. Um mit der stressigen Gesellschaft Schritt halten zu können, setzen immer mehr Menschen auf natürliche Techniken und minimal verarbeitete, gesunde Speisen und Getränke. Während die Hälfte kämpft und es schafft, den Stress niedrig zu halten, geht die andere Hälfte durch die Hölle auf Erden und greift zu ungesundem Essen, Pillen und Alkohol.

Wie bekämpft grüner Tee Stress und Angst?

Viele Nahrungsmittelbestandteile sind weithin bekannt geworden und werden für ihren medizinischen Wert und ihre gesundheitlichen Vorteile verwendet. Seit alten Zeiten ist Grüntee für seine entspannenden und beruhigenden Eigenschaften bekannt. Grüner Tee ist weithin bekannt für seinen hohen Gehalt an Antioxidantien und fördert den Gewicht- und Fettabbau, aber außerdem enthält Grüntee L-Theanin - eine Aminosäure, die natürlicherweise in Teeblättern vorkommt und zur Entspannung des Gehirns beiträgt.

L-Theanin fördert Alphawellen im Gehirn, entspannt den Geist in stressigen Situationen und hält das Gehirn wachsam. Jeden Tag entdecken Forscher mehr und mehr Vorteile der L-Theanin-Aminosäure. Neben seinen entspannenden und beruhigenden Wirkungen wurde es mit kognitiver Verbesserung, Angstabbau, Verbesserung der Schlafqualität und allgemeinem Wohlbefinden in Verbindung gebracht.

Theanin wird in letzter Zeit als Ergänzung für Angst verwendet. Wissenschaftler glauben, dass es die Angst auf eine Weise verringern kann, da es auf GABA-Neurotransmitter wirkt, indem es deren Konzentration erhöht. Diese Alpha-Wellen fördern einen ruhigen und ausgeglichenen Geist mit einem guten Energiefluss.

Diese Alphawellen sind besonders niedrig bei Menschen mit erhöhter Angst und konstantem Stress. GABA beeinflusst den Spiegel von zwei anderen "guten Neurotransmittern" - Serotonin und Dopamin, bekannt als "Gücks-Hormone". Ein Anstieg des Dopaminspiegels führt auch zu einer verbesserten Gedächtnis- und Lernfähigkeit.

Koffein im grünen Tee macht uns schlauer und entspannter

Wenn Sie gestresst sind und Kaffee trinken, werden Sie so viel Energie haben, aber in alle Richtungen verteilt, dass Sie den Fokus verlieren. Sie sind zu unkonzentriert, um jede Aufgabe zu bewältigen. Sie werden schlechte Entscheidungen treffen, weil es in Zeiten von Stress unmöglich ist, hyperaktiv zu sein und so zu arbeiten. In solchen Momenten braucht man keine 200 mg Koffein, die eine Tasse Kaffee bietet. Statt Kaffee, wenden Sie sich an grünen Tee!

Grüner Tee gegen Kaffee

Koffein aus grünem Tee kann Ihre Konzentration verbessern, indem es Sie wach hält - aber es kann viel mehr als das tun. Koffein ist der aktive Bestandteil von grünem Tee und ein bekanntes Gehirn Stimulans. Obwohl grüner Tee nicht so viel Koffein enthält wie Kaffee, erwies sich dies als noch besser. Die Menge, die in einer Tasse grünem Tee (30 bis 50 mg) gefunden wird, kann keine Hyperaktivität oder den zitternden Effekt verursachen, den eine Tasse Kaffee haben kann. Es hält das Gehirn aktiv in der gesunden Menge - blockiert Adenosin - ein inhibitorischer Neurotransmitter, der eine Beruhigung des zentralen Nervensystem bewirkt.

Es erhöht auch die Konzentration von guten Neurotransmittern und das Feuern von Dopamin. Grüntee trennt den Körper nicht vom Verstand wie Kaffee. Als Faustregel gilt: Wenn Sie gestresst sind - greifen Sie nicht nach Kaffee, greifen Sie nach Grüntee, denn es ist am besten, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen. Wenn Sie sich gut fühlen, wird der Kaffee Sie weiter in diese gute Laune bringen. Wenn Sie gestresst sind - wird Kaffee Ihren Stress und Ihre Angst nur vertiefen.

#Stress #grünerTee #Theanin

0 Ansichten

© 2018 by silvivogt

Grellingerstrasse 33

4052 Basel

Tel:  078 774 1591

Email

  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon